Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit an der Ganerbenschule

Schulsozialarbeit ist ein präventives Angebot der Jugendhilfe im Lebensraum Schule. Träger der Schulsozialarbeit an der Ganerbenschule in Bönnigheim ist die Diakonische Jugendhilfe Region Heilbronn GmbH.
Schulsozialarbeit hat keine fertigen Rezepte für den Umgang mit Konflikten, sondern unterstützt und begleitet bei der gemeinsamen Suche nach Wegen und Lösungsmöglichkeiten.
Schulsozialarbeit sieht sich als Wegbegleiter und Unterstützer der Kinder und Jugendlichen!
Schulsozialarbeit arbeitet ressourcen- sowie lebensweltorientiert und will ein wertschätzendes Schulklima mitgestalten.

Schulsozialarbeiterin Nora Schreyer
Schulsozialarbeiterin Nora Schreyer

Schulsozialarbeit wendet sich an…
• Schülerinnen und Schüler
• Eltern
• Lehrerinnen und Lehrer
• Alle am Schulleben Beteiligte

Schulsozialarbeit bietet…
• Beratung und Einzelfallhilfe
• Hilfe und Unterstützung bei Schulschwierigkeiten
• Vermittlung weitergehender Hilfen
• Prävention
• Hilfe bei Konflikten, Mobbing, Gewalt
• Sozialpädagogische Gruppenangebote
• Vernetzung im Gemeinwesen
• Offene Angebote

Die Grundprinzipien der Schulsozialarbeit…
• Vertraulichkeit
• Freiwilligkeit
• Beteiligung / Partizipation der SchülerInnen
• Ganzheitlichkeit
• Transparenz/ Nachvollziehbarkeit
• Gemeinwesensorientierung
• Ressourcenorientierung- Die Stärken im Blick haben

Meine Sprechzeiten

Meine Sprechzeiten sind:
Montag bis Donnerstag 08:30 bis 12:00 Uhr
sowie Termine nach Vereinbarung
(auch nachmittags möglich)
Telefon: 07143-885258
E-Mail: nora.schreyer@djhn.de

Ich freue mich darauf, Euch/Sie kennen zu lernen und habe ein offenes Ohr für Ihre/Eure Anliegen!

Benni ist wieder da

Seit Anfang November besucht die Schulsozialarbeiterin Frau Schreyer gemeinsam mit Benni wieder die 2. Klassen. Letztes Schuljahr haben sich die Kinder mit den Themen Freundschaft und Zusammenhalten, sich gegenseitig helfen, der Stopp-Regel und wie ich wahrnehme beschäftigt. Es wurde gespielt, Geschichten gehört, Bilder gemalt, geschrieben, gebastelt und sich unterhalten.
Die Bennistunden für die 2. Klassen gehen bis zum Halbjahr. Dann wird Benni sich verabschieden und die Kinder der 1. Klassen kennenlernen.
Damit die Eltern auch mitbekommen, was wir in den Bennistunden machen, gibt es immer mal wieder einen Elternbrief mit Hausaufgaben! Hier ein Brief aus der 1. Klasse:

Benni im Stuhlkreis
Benni im Stuhlkreis

Bennis Informationen für die Eltern
- Soziales Lernen Klasse 1
Schulsozialarbeit, Nora Schreyer

Liebe Eltern,

Benni und die Kinder haben sich schon etwas kennen gelernt. Wir treffen uns jetzt regelmäßig einmal die Woche zur Benni-Stunde. Und die Kinder freuen sich immer auf ihren Benni.
In den letzten Stunden und auch heute haben wir uns mit dem Thema Freundschaft beschäftigt. Wir haben Geschichten gehört, Bilder gemalt und uns überlegt wie das bei uns mit unseren Freunden oder Freundinnen ist. Was macht eine Freundschaft aus? Freunde sind eine wichtige Unterstützung in unserem Leben.

Familienhausaufgabe:
In der Familienhausaufgabe geht es heute nochmal darum über das Thema Freundschaft zu sprechen. Auch eure Eltern waren mal Kinder und hatten Freunde (manche vielleicht bis heute), befragt sie einmal zu ihren Kinderfreundschaft.

Folgende Fragen können dir dabei helfen:
• Mit wem warst du befreundet, als du so alt warst wie ich?
• Was habt ihr am liebsten zusammen gemacht?
• Habt ihr euch auch mal schlimm gestritten? Und wieder vertragen?
• Warst du eher mit Mädchen oder Jungen oder mit beiden befreundet? Gab es einen Grund dafür?
• Wie unterscheiden sich Kinderfreundschaften und Erwachsenenfreundschaften?

Unsere Kooperationspartner

Bei der Umsetzung von Leitbild und Bildungskonzepten der Ganerbenschule sind Kooperationspartner wichtige Impulsgeber und erweitern und vertiefen das schulische Erfahrungs-und Lernspektrum. Die positive Wirkung der Kooperation durchdringt viele unterschiedliche Bereiche unserer gesamtschulischen Arbeit. Deshalb sind unsere Kooperationspartner stabile Größen des Schullebens und für unsere tägliche Arbeit nicht mehr wegzudenken.

mehr erfahren