Unterricht

So sieht bei uns der Unterricht aus!

An der Ganerbenschule Bönnigheim kann der in der Schulkontingenttafel ausgewiesene Pflichtunterricht vollständig erteilt werden. Darüber hinaus werden im Ergänzungsbereich AGs, Zusatz- und Förderunterricht sowie Eltern-AGs angeboten. Musischer Unterricht nimmt hierbei einen breiten Raum ein.

Die Ganerbenschule unterrichtet nach dem Klassenlehrerprinzip; das bedeutet, dass der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin möglichst viele Fächer bzw. Fächerverbünde an der eigenen Klasse unterrichtet. Ausgenommen davon sind in der Werkrealschule die Fächerverbünde WAG, MNT, WZG und BSS (siehe Link Fächerverbünde).

Vor dem Unterricht:
Fahrschülern aus Erligheim, Hofen und Hohenstein steht morgens vor Unterrichts-
beginn ab 07:20 Uhr bei Regen oder Kälte der neue Aufenthaltsraum zur Verfügung.

Nach dem Unterricht:
Schüler, die vor dem Nachmittagsunterricht nicht nach Hause gehen, können in die Kernzeitbetreuung gehen und Schüler der Klasse 1, 2 und 3 können die Ganztagesangebote in Anspruch nehmen. Zudem bietet die Mensa den Schülern ein warmes Mittagessen.

In den Mittagspausen vor der Mittagsschule dürfen sich die Schülerinnen und Schüler nicht auf dem Pausenhof oder im Gebäude aufhalten.

Eindrücke aus unseren Unterricht

Wir arbeiten mit Gehörschutz, um uns optimal konzentrieren zu können.

Die Arbeit mit unseren Starboards kann sehr vielfältig sein.

Unsere Kooperationspartner

Bei der Umsetzung von Leitbild und Bildungskonzepten der Ganerbenschule sind Kooperationspartner wichtige Impulsgeber und erweitern und vertiefen das schulische Erfahrungs-und Lernspektrum. Die positive Wirkung der Kooperation durchdringt viele unterschiedliche Bereiche unserer gesamtschulischen Arbeit. Deshalb sind unsere Kooperationspartner stabile Größen des Schullebens und für unsere tägliche Arbeit nicht mehr wegzudenken.

mehr erfahren